Make your own free website on Tripod.com
Es gibt zwei Typen von harten Zahnbelägen,  den Zahnstein und das supragingivale Konkrement. Im Transmissions-elektronenmikroskop  kann  die Bildung harter Zahnbeläge um und in Bakterien als Kristallisationspunkte dargestellt werden. Mit der Elektronenbeugung kann festgestellt werden, ob es sich um Hydroxylapatitkristalle, um Whitlockit oder um Brushit handelt.