Die Zieralgen oder Desmidiazeen gehören zu den zierlichsten Objekten, die uns das Mikroskop vor Augen führt. So schrieb W.Migula 1911 im Vorwort zu seinem Bestimmungs-buch. In der Tat sind Zieralgen filigrane und empfindliche Strukturen die bei der Präparation wegen ihres hohen Wasser-gehaltes eine besondere Sorgfalt verlangen, insbesondere dann wenn versucht wird eine Typenplatte herzustellen. Die Familie zeichnet sich durch eine große Formenmannigfaltigkeit aus; ca.4000 Arten sind beschrieben; es gibt keine marinen Formen.